Der Zausel

Der Zausel bei der Arbeit
Der Zausel bei der Arbeit

Gewiss hat der eine oder andere Leser schon einmal beim Zahnarzt mit einer Wurzelbehandlung Bekanntschaft gemacht. Mir war das schon des Öfteren vergönnt!

Ein rechter Fliegenfischer, besonders aber ein Fliegenbinder, hat stets die Augen offen und fahndet nach Brauchbarem für seine Passion.

So sah ich nach einer solchen Behandlung auf dem kleinen, weißen Ablagetischchen am Zahnarztstuhl eine Gerätschaft, mit der die Zahnärztin zuvor die Wurzelkanäle gesäubert und verbreitet hatte, einen kleinen, dünnen Drahtstift mit unzählig vielen Widerhaken.

Diesen Gegenstand prüfte ich sogleich auf seine Tauglichkeit für das Fliegenbinden.

Natürlich! Ein ideales Gerät, um feines Dubbing aus seinem Behältnis zu zupfen oder die fertige Fliege zu zausen! 

Als die Helferin beim Abräumen der Folterinstrumente war, fragte ich sie, soweit mir das mit tauber Lippe möglich war, ob bewusster Gegenstand noch gebraucht würde. Das verneinte sie und schenkte ihn mir.

Daheim versenkte ich den Plastikgriff der kleinen "Feile" in einem Rundstab und fertig war mein Zausel! Wirklich ein ungemein praktisches Hilfsmittel!

Vielleicht macht ja die Hoffnung auf solch ein Geschenk dem Leser den nächsten Gang zum Zahnarzt etwas leichter?!