Schätzchen

Ein Freund, der sich beim Aufräumen von all seinen LP`s getrennt hatte, sprich, er hatte sie alle in die Tonne gekloppt, wurde dafür von einem Sammler dieser alten Platten arg getadelt. Nein! Nein! Was er da doch für Schätze weggeworfen hätte! So ein Jammer!

Auch ich verwahre an einem abgelegenen Ort noch solche Musikträger. Man kann sich doch nicht so leicht von den Weggefährten früher Jahre trennen. Immerhin hängen an der einen oder anderen Platte liebe Erinnerungen!

Heute schaute ich dann einmal nach, was sich da noch so alles versteckte. Und bald hatte ich ein buntes Platten-Cover in der Hand - die legendäre Aufnahme der Beatles "Sergeant Pepper and ....". Der Plattenspieler war sogar noch funktionstüchtg, und ich erinnerte mich auch noch an seine Bedienung. Bald klangen die bekannten Songs aus den Lautsprechern.

Etwa 40 Jahre alt ist diese Aufnahme und so klingt sie auch. Heutige Aufnahmetechniken waren damals halt noch nicht bekannt. Nach einer Weile habe ich mich dann aber an den weichen Klang der Wiedergabe gewöhnt. Was heißt gewöhnt, ich fand ihn toll. Denn heutzutage ist man ja an den nüchterne Klang einer CD gewöhnt. Beim Auflegen weiterer Platten bestätigte sich dieser Eindruck. 

Zu dem Klanggenuss kam noch die Freude, eine Platte aus der Hülle zu nehmen, sie auf den Pattenteller zu legen, den Tonarm in die richtige Position zu bringen, die Nadel durch Betätigung eines Hebels aufzusetzen und schließlich das bekannte Kratzen zu hören!

Ich werde nach weiteren Schätzchen fahnden!