Weltmeister

Bild- offizielle Website des DFB
Bild- offizielle Website des DFB

Es kam mir schon die ganze Zeit komisch vor, warum plötzlich alle Welt vom vierten Stern sprach. Gestern, beim Korso, fiel es mir dann wie Schuppen von den Augen. Wir sollten darauf vorbereitet werden, dass der vierte Stern der „Mercedes - Stern“ ist. Presse, Rundfunk und Fernsehen sind auf diesen genialen Werbetrick hereingefallen. Oder war etwa schon im Vorfeld mit allen abgesprochen worden, die Campagne so laufen zu lassen?

„Hoch auf dem schwarzen Wagen“ fuhren unsere Helden durch Berlin, und jedermann hatte vor Augen, wer unsere Jungs soweit gebracht hat, die Leute mit dem Stern. Kein Wort war mehr war zu hören von dem schrecklichen „Rennunfall“ im Trainingslager der Fußballer in Südtirol! Nirgendwo! Diese Geschichte war ja auch denkbar schlecht für das Image! Alle haben wieder mitgespielt. Das macht deutlich, wer in unserem Land das Sagen hat!

Natürlich hatte der Bierkonsum einiger Helden, Pulle in der Hand, gerade kein schönes Bild, zur Folge, dass ein stilles Örtchen aufgesucht werden musste. Selbst diese Notdurft machte sich eine Bank, mit Filiale direkt neben dem Brandenburger Tor, zu Nutze, indem sie zu Werbezwecken den Sportlern ihr Klo zur Verführung stellte.

Die „Show-Auftritte“ der Weltmeister gerieten oft zur Peinlichkeit, z. B., wenn einige Spieler demonstrierten, wie aufrecht doch Deutsche gehen, wenn die Gauchos geschlagen über den Boden kriechen müssen.

Ich habe mich angesichts der Auftritte der Weltmeister manchmal fremdgeschämt!

Lieber Herr Schweinsteiger! Das Küssen des Bodens sollten Sie dem Papst überlassen, auch dann, wenn Sie „geheiligten“ bayerischen Boden betreten! 

 

 

Ach ja, eine Szene hat mich gerührt, die Szene, wo Podolski nach der Siegerehrung im grandiosen Maracana-Stadion mit seinem kleinen Sohn Elf-Meter-Schießen übt. Davon wird der Knirps seinen Enkeln noch erzählen!