Bodo ist da! Bodo mit dem Bagger? Nö! Bodo mit dem Köter.

Das ist Thüringens neuer Ein-Stimmen-Ministerpräsident!

Er hat auch ein Orakel - einen Hund! Noch schaut das Orakel nach links, jedenfalls vom Betrachter aus gesehen.

 

Beinahe überschwänglich wurde Ramelow`s Rede nach der Wahl gelobt. Besonders, weil er an das Unrecht in der DDR erinnert habe. Er verwies auf einen Freund, der in den Folterkellern der Stasi in seinem Blute gelegen habe, jetzt aber bei den Linken sei. Na bravo, so sieht Vergeben und Vergessen aus!

Warum fielen Ramelow keine anderen ehemaligen Häftlinge ein, die nicht vergessen und vergeben können und wollen, was sie in diesem (Un)Rechtsstaat erleben mussten?

Ich möchte auch, ganz vorsichtig, einmal nachfragen, ob es sich für einen Sozialisten/Kommunisten geziemt, mit einer Adeligen verheiratet zu sein - Germana Alberta vom Hofe. Man sollte eine Kommission innerhalb der Linken installieren, die diesen Sachverhalt klärt! - Kann leider kein adäquates Smiley setzen, ich meine das  mit dem zugekniffenen Auge.

Dass es sich bei dieser Ehe um Ihre 3. handelt, qualifiziert Sie auch zu Höherem! Es gibt da hinreichend Beispiele.

Herr Ramelow, ich meine das alles sehr ernst, und ich kann aus vollem Herzen sagen - So wahr mir Gott helfe! Denn aus meiner Sippe ist, so viel ich weiß, noch niemand aus der Kirche ausgetreten!

Die SPD schämt sich schon, denn anders kann ich mir Herrn Gabriels momentanes Gepolter nicht erklären! Er keilt ja immer gleich los, wenn er sich sonst nicht zu helfen weiß!

Sie haben, lieber Herr Ramelow, versprochen, die DDR-Vergangenheit aufzuarbeiten. Flugs wurde dafür ein Beauftragter benannt, das macht sich immer gut! Haben Sie da aber nicht mit der ernannten Person den Bock zum Gärtner gemacht?

Wenn Sie wirkliche Aufklärung wollen, dann durchleuchten Sie bitte zunächst, und zwar schleunigst, die Vita ihrer Landtagsabgeortneten!

Ich möchte wissen, ob es da auch nur einen gibt, der in Ihrem "Rechtsstaat" der Willkür der damaligen Machthaber ausgesetzt war! Gewiss werden Sie eher Täter finden!

Eins noch liebe SPD, liebe Grüne! Ihr solltet euch was schämen, so einem Menschen zum Amt des Ministerpräsidenten verholfen zu haben! Dann doch lieber Frau Lieberknecht! Obwohl zu deren Regierungszeit auch nicht alles zum Besten bestellt war!

Manch einer, der mich kennt, wird sich die Augen reiben, dass ich so was schreibe. Aber ich kann kein Unrecht und keine Heuchelei ertragen!

Wo bleibt die Verhältnismäßigkeit, wenn unser Bundespräsident dafür gescholten wurde, als er sagte, dass er ein ungutes Gefühl dabei habe, wenn die SED-Nachfolgepartei nun einen Ministerpräsidenten stelle. Herr Ramelow in seiner Antrittsrede aber ein Stasi-Opfer, das jetzt bei den Linken ist, als ein Beispiel für passende Vergangenheitsbewältigung wählt? Nach dem Motto - schaut her, so gute Demokraten sind wir geworden, dass sogar ein früheres Opfer bei uns mitmacht!

Eins noch, Herr Ramelow, ich bin sehr froh, dass ich in einem Staat leben darf, wo ich so etwas schreiben kann! Im SED-Staat wäre gewiss keine Stunde nach Veröffentlichung vergangen und ich wäre in einem netten Verhörraum gelandet!

 

By the way - mich würde interessieren, welches Auge Ramelows abends größer wird! Bestimmt das linke! Wie kommt das wohl? Hat er früher vielleicht zu viel Ostkanal geschaut?

 

Ach ja, Herr Ministerpräsident! Ich habe da noch einen Wunsch -  nämlich den, dass Sie Obiges lesen!