Ein Eisvogel im Vorgarten

Heute war ein regnerischer Tag. Es wurde gar nicht richtig hell.

Als ich am Nachmittag aus dem Fenster schaute, traute ich meinen Augen nicht. Im Garten des Nachbarn saß tatsächlich ein Eisvogel! Dieser an sich scheue Vogel bevorzugt  in der Regel doch stille Bach - und Flussläufe.

Der kleine Kerl hatte sich die Stütze des Sonnenschirms als Warte ausersehen und stürzte von Zeit zu Zeit in die "Fluten" des Gartenteiches.

Mit dem Teleobjektiv und sehr hoher Empfindlichkeitseinstellung konnte ich das Geschehen einigermaßen gut einfangen.


Meine Beobachtung habe ich in einer Mail dem BUND mitgeteilt, und ich erhielt die Antwort, dass es durchaus nicht ungewöhnlich ist, wenn sich ein Eisvogel  im Winter in eine besiedelte Gegend verirrt.