Juli Zeh Unterleuten

 

Juli Zeh hat wohl einen Faible für skurrile Namen. 

Eine Akteurin in ihrem Roman Unterleuten wird so vorgestellt -

 

"Frau Liebkind war höchstens dreißig und von Kopf bis Fuß kariert. Sie saß in einer Kammer , die den Schreibtisch eng umschloss. An der Wand ein selbstgebastelter Kalender mit Katzenphotos."

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0