Ein Gedicht

Letzt besuchte ich Martin, meinen alten Freund aus Sextanertagen. Er holte einen Sammelband mit deutschen Gedichten aus dem Bücherschrank und blätterte darin. Er begann zu rezitieren - "An jenem Tag im blauen Mond September .........." , ich konnte einsetzen - "still unter einem jungen Pflaumenbaum, da hielt ich sie die stille bleiche Liebe ........". Den Rest sprachen wir gemeinsam.

Wir erinnerten uns daran, dass wir für das Deutsch-Abitur fünf Gedichte auswendig lernen mussten. Die Auswahl blieb uns überlassen.

Eins davon war für uns beide Bertold Brechts Gedicht "Erinnerung an Maria A.". Bis heute können wir es auswendig.

Ich schreibe es hier noch einmal auf.

 

Erinnerung an Maria A. - 1924

 

An jenem Tag im blauen Mond September

Still unter einem jungen Pflaumenbaum

Da hielt ich sie, die stille bleiche Liebe

In meinem Arm wie einen holden Traum.

Und über uns im schönen Sommerhimmel

War eine Wolke, die ich lange sah

Sie war sehr weiß und ungeheuer oben

Und als ich aufsah, war sie nimmer da.

 

Seit jenem Tag sind viele Monde

Geschwommen still hinunter und vorbei

Die Pflaumenbäume sind wohl abgehauen

Und fragst du mich, was mit der Liebe sei?

So sag ich dir: Ich kann mich nicht erinnern.

Und doch, gewiß, ich weiß schon, was du meinst

Doch ihr Gesicht, das weiß ich wirklich nimmer

Ich weiß nur mehr: Ich küßte es dereinst.

 

Und auch den Kuß, ich hätt ihn längst vergessen

Wenn nicht die Wolke da gewesen wär

Die weiß ich noch und werd ich immer wissen

Sie war sehr weiß und kam von oben her.

Die Pflaumenbäume blüht vielleicht noch immer

Und jene Frau hat jetzt vielleicht das siebte Kind

Doch jene Wolke blühte nur Minuten

Und als ich aufsah, schwand sie schon im Wind.

 

Damals war es noch nicht selbstverständlich, dass man Bertold Brecht in den Schulen behandeln durfte. Einflussreich rechtsgesinnte Kreise wollten es anfänglich verhindern, dass ein so linker Autor besprochen wurde. Aber wir hatten einen fortschrittlichen ausgezeichneten Deutschlehrer, der uns auch diese Lyrik nahe brachte.

Wie es heutzutage an deutschen Gymnasien aussieht, weiß ich nicht. Ob wohl die Lehrpläne die Behandlung eines solchen Gedichts noch vorsehen?

Meinen Zweifel habe ich aber daran, dass heutige Abiturienten noch fünf Gedichte auswendig aufsagen können!

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0