Fat-Cat-Day

Martin Winterkorn

Bernd Osterloh VW Betriebsratsvorsitzender


Heute ist in Deutschland Fat-Cat-Day. Der Tag, an dem man über die Gehälter der Konzernbosse spricht.

Hier hat wohl der ehemalige VW-Aufsichtsratsschef Martin Winterkorn den Vogel abgeschossen! Bis an sein Lebensende bezieht er eine Pension von ca. 1,6 Millionen Euro im Jahr. Mit 3100 Euro verdient er am Tag so viel wie manch Durchschnittsverdiener im Monat - 3100 Euro.

Dazu bekommt er noch einen Dienstwagen. Schade nur, dass es wahrscheinlich nur ein VW ist!

So einen Betrag anzunehmen, dass nenne ich provozierend schamlos! Zumal er ja für den Abgasskandal und seine Folgen mitverantwortlich ist! 

Der Gipfel aber ist, dass im Aufsichtsrat von VW Ministerpräsident und Wirtschaftsminister von Niedersachsen, beide SPD, sowie der Betriebsratsvorsitzende, IG Metall, und weitere Arbeitnehmervertreter sitzen. Allesamt haben sie der fürstlichen Pensionsvereinbarung zugestimmt! 

Warum sind viele dieser Höchst-Verdiener so geldgierig? Mit dem, was sie schon gehortet haben, könnten sie leicht jeden Tag Unmengen von Kaviar, Champagner, Uraltwhisky und, was weiß ich noch, zu sich nehmen, ohne arm zu werden.

Wie wäre es da mal mit einer großzügigen Spende an die Menschen, die sich ohne Lohn darum bemühen, Flüchtlingen ein Dach über dem Kopf zu geben und ein menschenwürdiges Leben bei uns zu ermöglichen!