Darüber sollte man nachdenken.

In der letzten Ausgabe der Zeitschrift chrismon - Das Evangelische Magazin - habe ich einen Artikel über einen Mann gelesen, der wegen seiner Multipler-Sklerose-Erkrankung an den Rollstuhl gefesselt ist. Darin sagt er einen Satz, über den es sich lohnt nachzudenken -

 

" Die Furcht vor etwas ist viel schlimmer als das, was kommt."