Eine schreckliche Gewohnheit

Wenn wir am Morgen in der Frühe erstmals Nachrichten hören, dann sind wir darauf gefasst, schon wieder von einem Anschlag zu hören. Irgendwo in der Welt hat es wieder Tote gegeben und, zugegebener Weise, wir sind froh, wenn es nicht in unserer Nähe passiert ist und die Zahl der Toten überschaubar ist. So darf es aber nicht weitergehen!

Die Regierenden der Welt machen einen hilflosen Eindruck und verbergen ihr Schwäche hinter martialischen Sprüchen. Aber, was sollen sie tun?

Wer findet ein Mittel, diese verblendeten, ausgenutzten Täter von ihrem Tun abzuhalten? Es würde schon reichen, wenn jemand etwas wüsste, um sie zum Nachdenken über ihr Handeln zu bringen.  Warum gehen sie freiwillig in den Tod? Sicherlich verbergen sich hinter allem Allmachtsphantasien, jemand zu sein, der etwas ganz Großes tut. Sie müssen von der Sinnlosigkeit ihres irdischen Lebens zutiefst überzeugt sein. Wie groß muss der Hass auf unsere Kultur sein! Ein Faktor ist sicherlich auch, dass Lust auf Gewalt und das Töten in irgendeiner Form legalisiert wird. 

Gibt es keinen Kanal, über den man potenziellen Attentäter klarmachen kann, wie unmenschlich ihr Tun ist? Darüber muss nachgedacht werden und nicht darüber, irgendwelche Gesetze noch zu verschärfen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0