Frau Merkel macht lieber Urlaub

 

....... anstatt sich um ein für unser Land gravierendes Problem zu kümmern!

Sie wird durch einen namenlosen Staatssekretär beim Diesel-Gipfel vertreten.

Offensichtlich ist doch alles nicht so schlimm! Was regen sich die Leute auch darüber auf, dass Millionen von Autokäufer von den Autobossen betrogen worden sind!

Bei Teilnahme der Kanzlerin könnte, und das ist die Wahrheit, an ihr ja etwas von den negativen Begleitumständen hängen bleiben.

Ein weiterer Skandal ist, dass zu diesem Gipfel Verbraucher- und Umweltverbände erst gar nicht eingeladen worden sind. Was haben die Betroffenen bei der anstehenden Mauschelei auch zu suchen?


Kommentar schreiben

Kommentare: 0