Sondierungsgespräche


Schon 14 Tage lang sind die möglichen Koalitionäre dabei, sich kennenzulernen. Mit Wilfried Schmicker möchte man lautstark rufen - "Aufhören, aufhören, Frau Merkel!"

Aber offensichtlich gefällt das ganze Drum und Dran dieser Posse den beteiligten Personen sehr. Es ist bestimmt schön, im lüstergekrönten Verhandlungssaal altbekannte Sprüche und Anschuldigungen einander an den Kopf zu werfen, um hinterher fröhlich auf den geräumigen Balkon zu treten, um sich dem Volk zu präsentieren wie in einer Royalty-Show im Buckingham-Palast. Herr Linder ist davon so begeistert, dass er gleich ein Photo für sein Album macht von den auf ihn und Seinesgleichen gerichteten Objektiven. Gerne möchte ich wissen, wer die Kosten für dieses seltsame Spektakel trägt! 

Was dem mündigen Bürger da vorgeführt wird, ist ein Theaterstück mit selbstverliebten Darstellern. Herr Seehofer gibt das waidwunde Reh, Herr Kubicki den prahlerischen Alleskönner, Toni Hofreiter den grimmen Bösewicht, der Chem den umsichtigen Außenminister usw.. Alles gipfelt darin, wenn die vier Generalsekretäre auftreten und nichtssagendes Gelaber von sich geben! Und ich frage mich, wie das wird, wenn all diese Menschen den Staat  mit seinem Volke wirklich regieren wollen? Mir wird Angst und Bange!