Joe Kaeser

Heute las ich in der heimischen Presse, dass Donald Trump anlässlich seines Davos-Besuches Chefs großer Konzerne zum Abendessen eingeladen hatte. Siemens-Boss Joe Kaeser durfte direkt neben Trump sitzen. Kaeser nutzte diese Gelegenheit, um sich bei Trump einzuschmeicheln. Laut Kölner Stadtanzeiger soll er Folgendes gesagt haben: "Weil Sie so erfolgreich mit der Steuerreform waren, haben wir entschieden, die nächste Generation von Gasturbinen in den USA zu entwickeln."

Wohlgemerkt, in Europa und speziell in Deutschland, sollen Siemens-Betriebe der Turbinensparte wegen Unwirtschaftlichkeit geschlossen werden, was den Verlust Hunderter Arbeitsplätze bedeuten wird.

Ich bin mir noch unschlüssig, mit welchen Adjektiven ich diese Haltung bedenken soll! Unverschämt ist wohl noch das freundlichste!

 

Siehe dazu auch - Kapitalismus heute