Koalitionsverhandlungen

Was da an Übereinkünften der verhandelnden Parteien verkündet wird, ist nichts als Augenwischerei! Vor allem CSU blockiert jeglichen sozialen Fortschritt, um in Bayern vor der Landtagswahl den Dicken Max spielen zu können. Statt die Probleme an der Wurzel zu packen, werden beruhigende Willensbekundungen vereinbart. 8000 ausgebildete Altenpfleger, von denen man nicht einmal weiß, woher man sie holen soll, sollen den Pflegenotstand beheben. Die Parteien halten uns für blöd! Keiner traut sich daran, die Pflegekräfte angemessen zu bezahlen, statt dessen sieht man zu, wie die, die ihre Arbeit noch tun, ausgebeutet werden. Der Gesetzgeber schaut zu, wie auch die Altenpflege zum Gegenstand marktwirtschaftlicher Gepflogenheiten wird, wo allein auf Knochen der Beschäftigten Renditen erwirtschaftet werden sollen.

CDU und CSU tragen das C für christlich im Namen. Wie wollen sie ihr Verhalten in der Flüchtlingspolitik, speziell im Familiennachzug, noch als christlich verteidigen? Will man weiterhin den kriminellen Autobossen den Rücken freihalten?

Mit all dem, was bei den Koalitionsverhandlungen bisher herausgekommen ist, verschärft man die Unzufriedenheit der Bevölkerung und treibt sie verstärkt in die Arme der AfD.