Schlechte Aussichten

So langsam wird mir die Sache doch unheimlich! Der mächtigste Mann der Welt, der amerikanische Präsident, ist ein Prototyp für Dummheit, Rücksichtslosigkeit, ja der moralischen Verkommenheit. Und überall gibt es Epigonen.

In China gelten Menschenrechte keinen Deut. Das Land entwickelt sich zum Überwachungsstaat par excellence. Die Liste moralisch verkommener Despoten ließe sich unschwer fortsetzen.

Ausgerechnet ein Kind muss den Widerpart zu all dem spielen! Eine Jean Darc, die für das Überleben der Welt kämpft. Sehenden Auges nehmen wir die Zerstörung unserer Natur in Kauf. 

Aber der Planet scheint sich zu wehren - Vulkane brechen aus, Erdbeben erschüttern ganze Regionen, Länder brennen ab, Stürme und Fluten wüten. Ostafrika wird von Heuschrecken aufgefressen. Eine Seuche bedroht die Menschheit! In China sind ganze Millionenstädte hermetisch abgeriegelt. Innenstädte sind gespenstisch leer. Panik könnte sich ausbreiten, aber wir werden von vielleicht kompetenter Seite beruhigt. So schlimm wird's schon nicht kommen! Wem kommt da nicht Albert Camus Roman Die Pest in den Sinn? Wahrlich biblische Plagen breiten sich aus! 

Vernunft scheint keine Rolle mehr zu spielen. 

 

Bild oben - Edward Munch - Der Schrei