Gebe Gott, dass das nicht alles eintrifft!

Es macht keinen Sinn, die Pandemie und ihre Auswirkungen zu verdrängen oder gar zu leugnen!

Jeder kann erfahren, wen das Virus trifft - Junge, Alte, Mittelalte, Gesunde wie Kranke. Manch Einer merkt gar nicht, dass er infiziert ist, andere sterben daran. Die Wissenschaft weiß (noch)wenig darüber, was das Virus anrichten kann. 

Es steht aber mittlerweile fest, dass derjenige, der befallen war, nicht sein Leben lang dagegen immun ist. Es ist bekannt, dass in erster Linie die Atemwege befallen werden, Unheil richtet es offenbar aber an vielen Organen des Körpers an.

Es gibt Menschen, die in besonderer Weise als Infizierte das Virus verbreiten. Aber man sieht Niemandem an, ob er Virusträger ist oder nicht.

Corona ist über den gesamten Erdball verstreut. Selbst wenn eine Region einmal coronafrei sein sollte, besteht jederzeit die Möglichkeit, dass dieses Virus von irgendwoher wieder eingeschleppt wird, um sich erneut rasend schnell zu verbreiten. Eine Folge des Zusammenrückens der Menschheit.

Es sieht also so aus, als müssten wir noch lange mit der Pandemie leben. 

Das hat Folgen! Langfristig gesehen, werden die Menschen auseinanderrücken, das Zusammenleben wird kälter und unpersönlicher werden. Misstrauen wird herrschen. 

Es könnte sein, dass unser wirtschaftliches Gefüge zusammenbricht, viele, viel Menschen werden arbeitslos sein, wohlfahrtsstaatliche Einrichtungen werden dann nicht mehr mit der Lage fertigwerden. Es könnten Unruhen und Aufstände ausbrechen. Und das weltweit. Gerade Staaten der Dritten Welt werden kollabieren, Flüchtlingsströme ungeahnten Ausmaßes werden Europa überfluten. Was Dann?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0