Rätselfrage

 

Dies ist eine Tür zum Getreidespeicher der Whisky-Distillery ARDBEG auf der Insel Islay.

Frage - warum ist sie wohl so hoch über dem Erdboden angelegt? Und, warum hat sie unten wohl eine recht große Öffnung?


Whisky - Hype

Eine Bar auf der schottischen Insel Skye

Gestern berichtete der Kölner Stadtanzeiger auf seiner Panoramaseite folgendes:

In einem Schweizer Luxushotel hatte ein reicher Chinese für ein Glas Whisky 9999 Franken, gleich 8500 Euro, bezahlt. Der Whisky im Glase sollte aus dem Jahre 1878 stammen. Es erwies sich aber, dass das Etikett der Flasche eine Fälschung war, der Whisky stammte eher aus den 1970er Jahren. 

Dieses, zugegeben extreme Beispiel, zeigt, wie verrückt es derzeit in der Whiskyscene zugeht.  Bestimmte Fans jagen hinter möglichst altem und möglichst teurem Whisky her. Ob das Zeug schmeckt, spielt offenbar weniger eine Rolle!


Eine kleine Aufmerksamkeit zu Weihnachten

Der "Whiskybotschafter", eine recht lesenswerte Zeitschrift für den Liebhaber des "Lebens-Wassers" verfügt im Internet auch über eine Newsletter. Heute wurde dort ein Whisky der Destillerie Laphroaig vorgestellt. Ich zitiere aus dem Inserat -


"Tropische Früchte garniert mit gerösteten Macadamia-­Nüssen Das Aroma des 27-­jährigen Whiskys erinnert an einen reifen, tropischen Obstkuchen, garniert mit fein gehackten, gerösteten Macadamia-­Nüssen und Vanillecreme. Im Geschmack zeichnet er sich durch ein rauchiges Aroma aus, das abgemildert wird durch einen Hauch von Limette und Nektarine, die den Noten von Meersalz und mildem Chili weichen. Im Nachklang schmeckt er nach antikem Leder und grünem Tabakblatt. 

Wie auch die anderen Sondereditionen der Super Premium Serie wird jede Flasche des Laphroaig 27 Year Old Double Matured in einer Holzschatulle präsentiert. Deren Innenraum ist mit handgeschnitzten Abbildungen der Laphroaig Destillerie veredelt. Und zahlt so auf die mehr als 200-­jährige Tradition des Whiskeys ein."


mehr lesen

Visiting Islay

 

Wieder auf Islay


Es hat sich nichts geändert

 

Von meiner Reise nach Islay und in die schottischen Highlands zurück, habe ich noch einmal einen meiner Artikel über den derzeitigen Whisky-Hype gelesen.

Es ist ihm nichts hinzuzufügen!