Und Whisky ist doch Medizin


DSC_2211_2

Ich wollte mit der Fliegenrute zum Rückschwung ansetzen, als ich plötzlich einen Widerstand spürte. Bei genauerem Hinsehen musste ich feststellen, dass sich der Haken meiner Angelfliege irgendwo an meinem Bootsnachbarn zur Rechten festgesetzt hatte. Ein etwas kräftigeres Luftholen meines Nebenmannes im Boot hatte ich schon vernommen. Nun sah ich, dass meine Fliege fest im rechten Daumen unseres Angel-Guides Archie fest saß.

Klinkhammer 1

Sie saß so fest, dass auch ein vorsichtiges Wenden und Ziehen beim Versuch, den Haken zu entfernen, nichts half. 
Mein Gott, war mir das peinlich! Ich bestand darauf, sofort ans Ufer zu rudern,um dort Erste Hilfe zu leisten. Archie lehnte das aber strikt ab. Er schnitt die Fliege vom Vordach, band eine neue an und wollte unbedingt weiter fischen.
Später beim Lunch am Bootshaus war der Haken plötzlich aus dem Daumen verschwunden.


P5120001

Ich ließ mir dann sagen, dass dies beileibe nicht der erste Haken war, den unser Guide im Laufe seiner Tätigkeit abbekommen hatte. Er hat halt seine Tricks, sich eines solch lästigen Gegenstands zu entledigen!

P1090277


Nun zeigte sich wieder einmal, wie gut es ist, stets einen schottischen Whisky bei sich zu haben, auch, wenn er nur als Desinfektionsmittel dienen soll!
Natürlich tranken wir auch einen Schluck auf die gelungene Operation!